Affekt

verfasst von Prof. Dr. H. Geißler  am 19. 07. 2022

Affekte sind kognitive und emotionale Erstreaktionen sind lebensgeschichtlich Konditionierungen, die sich in bestimmten Situationen bzw. Reizkonstellationen quasi automatisch einstellen. Für Coaching sind Affekte von zentraler Bedeutung, weil sie die handlungspraktische Umsetzung der zielführenden Handlungen bestimmen, die im Coachingdialog für die Lösung der vorliegenden Coachingproblematik entwickelt worden ist. 

Um den Erfolg von Coaching sicherzustellen, ist es notwendig, dass die lebensgeschichtlich gelernten Affekte so verändert werden, dass sie die Umsetzung der im Coaching entwickelten Lösungsstrategie nicht behindern, sondern nach Möglichkeit sogar begünstigen. Es bietet sich deshalb an, die Coachees anzuregen, ihre faktischen Erfolge stärker zu würdigen, um so eine Art Umkonditionierung zu erreichen. Noch verstärkt werden kann das durch Erfolgsimaginationen an, die mithilfe von Coaching-Tools visualisiert werden, die Avatare in virtuellen Welten anbieten, wie z.B. CoSpaces oder ProReal.

 

Literatur

Geißler, H. & Rödel S. (2022). Praxishandbuch professionelles Online-Coaching. (im Druck) Weinheim, Basel: Beltz