Coaching-Formate

verfasst von Prof. Dr. H. Geißler  am 19. 07. 2022

Für Coaching bieten sich unterschiedliche methodisch-medialen Muster an. Besonders wichtig ist dabei die Wahl und Gestaltung der Coaching-Medien, also der Coaching-Kommunikationsmedien und der Coaching-Problemlösungsmedien. Diese Muster werden als Coaching-Formate bezeichnet. Diese können natürliche, d.h. nicht-elektronische und elektronischen Medien beinhalten.

In diesem Sinne kann man die Coaching-Formate in drei Gruppen einteilen, nämlich:

  • Face-to-Face-Coaching, das gegebenenfalls mit ausschließlich natürlichen, also nicht-elektronischen Coaching-Problemlösungsmedien angereichert wird
  • reines Online-Coaching, d.h. Coaching mithilfe elektronischer Kommunikationsmedien, die gegebenenfalls - bzw. sinnvoller Weise -  mit elektronischen Coaching-Problemlösungsmedien verbunden werden
  • und Blended Coaching. Hier bieten sich zwei Möglichkeiten an, nämlich
    • die Verbindung von Face-to-Face-Coaching mit elektronischen Coaching-Problemlösungsmedien
    • oder Videocoachings bzw. Coaching mit Videobotschaften, bei denen nicht-elektronische Coaching-Problemlösungsmedien genutzt werden.