Online-Coaching

verfasst von Prof. Dr. H. Geißler  am 19. 07. 2022

Coaching mithilfe elektronischer Medien wird von den verschiedenen Autor*innen unterschiedlich bezeichnet, und zwar als Online-Coaching, E-Coaching, virtuelles Coaching, Distance Coaching oder Digital Coaching. Bei der Nutzung elektronischer Medien lassen sich zwei Typen unterscheiden, nämlich Coaching-Kommunikationsmedien, die die Kommunikation zwischen Coach und Coachee raum- und gegebenenfalls zusätzlich zeitunabhängig machen, und Coaching-Problemlösungsmedien, die darauf ausgerichtet sind, Coachees bei der Bearbeitung der vorliegenden Coachingproblematik anzuleiten und dabei auch im Rahmen von Selbstcoaching genutzt werden können.

Die Funktion sowohl der Coaching-Kommunikationsmedien wie auch diejenige der Coaching-Problemlösungsmedien besteht darin, die Coachinginhalte zu präsentieren, also die Vorstellungen, die Coach und Coachee von der vorliegenden Coachingproblematik und ihren Lösungsmöglichkeiten haben.

 

Die Präsentation und Bearbeitung dieser Vorstellungen hat eine Außen- und Innenseite. Ihre Außenseite wird durch die Wahl und Gestaltung bestimmter physischen Kommunikationsmedien und Coaching-Problemlösungsmedien festgelegt. Die Funktion dieser Außenseite ist, die vorliegenden psychischen Problemlösungsmedien der Coachees zu aktivieren. Diese Aktivierung zielt auf die Innenseite des Problembearbeitungsprozesses.

 

von den unterschiedlichen physischen Coaching-Kommunikations- und -Problemlösungsmedien wahrgenommen.