Timeline-Arbeit

verfasst von Prof. Dr. H. Geißler  am 10.12.2021

Timeline-Arbeit ist eine Coachingmethode, die vor allem drei Medienkomponenten der Coaching-Problemlösungsmedien nutzt. Diese sind die Arbeit mit Karteikarten, die mit Stichwörtern beschriftet werden, ihre räumliche Positionierung auf dem Fußboden und eine bestimmte methodische Gestaltung von --> Embodiment. Konkret: Auf die Karteikarten werden mit Hilfe weniger Stichworte die wichtigsten Meilensteine aufgeschrieben, die eine positive Weiterentwicklung der Klientin oder des Klienten markieren. Die Karten werden dann auf dem Fußboden so ausgelegt, dass ein Pfad von der Gegenwart in die Zukunft zu erkennen ist. Anschließend stellt sich die Klientin bzw. der Klient auf diejenige Karte, die seiner Gegenwart am nächsten ist. Sie bzw. er schaut dabei zum einen auf den weiteren Weg, der noch vor ihr/ihm liegt, und zum anderen auf den Weg, der bereits erfolgreich zurückgelegt wurde.

 

Geißler, H. (2018). Organisationspsyhologie III - Grundlagen Coaching. Was ist Coaching? Hamburg: Hamburger Fern-Hochschule

Grant, A. M. & Stober, D. R. (2006). Introduction. In D. R. Stober & A. M. Grant, (Hrsg.), Evidence based coaching: Putting best practices to work for your clients (S. 1 – 14). New Jersey: Wiley and Sons.

Rauen, C. (2005). Varianten des Coachings im Personalentwicklungsbereich. In C. Rauen (Hrsg.), Handbuch Coaching (3. Aufl., S. 111 – 136).Göttingen u. a.: Hogrefe.

Whitmore, J. (1992). Coaching for Performance. London: Nicholas Bearley.